Ltd./S.A./Corp.

RASMGesellschaftsformenLeave a Comment

Unfall am SChreibtisch

Sehr geehrter Besucher, dieser Artikel wird derzeit überarbeitet und schnellstmöglich wieder online gestellt. Wir bitten um etwas Geduld. Quelle: Dt. Anwaltverein                                                                 

Unternehmergesellschaft UG (haftungsbeschränkt)

RASMGesellschaftsformenLeave a Comment

Die deutsche Antwort auf die Ltd.: die Mini- oder 1€-GmbH – oder besser Anspargesellschaft Der Name ist nicht falsch. Seit 2008 ist es möglich, mit einem Euro eine echte, im Handelsregister eingetragene Gesellschaft zu gründen und die eigene Haftung zu begrenzen. Allerdings soll es dabei nicht bleiben. Denn mindestens 25 % des Jahresgewinns müssen in das Eigenkapital fließen, bis das … Weiterlesen

Partnerschaftsgesellschaft

RASMGesellschaftsformenLeave a Comment

Die Partnerschaftsgesellschaft ist den freien Berufen vorbehalten. Sie ist eine reine Personengesellschaft. Geregelt wird sie durch das eigens geschaffene Gesetz über die Partnerschaftsgesellschaften (PartGG). Im Übrigen gelten die Vorschriften für die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (§§ 705-740 BGB) und die Offene Handelsgesellschaft (§§ 105-160 HGB) ergänzend.  Der Unterschied zur grundlegenden GbR liegt im Wesentlichen darin, dass die Partner zwar für die … Weiterlesen

Verein e.V.

RASMGesellschaftsformenLeave a Comment

Der Verein ist die Urform der Gesellschaft. Die ersten Vereine gehen noch auf Zeiten vor Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuchs Ende des 19. Jahrhunderts zurück. Aus ihr wurden auch die speziell gestalteten Wirtschaftsvereine und dann neue Rechtsformen wie die AG, die eG und die GmbH entwickelt. Heute wird er vor allem für ideelle Zwecke (Idealverein) oder die Interessensvertretung (Verbände. Partei) genutzt.  … Weiterlesen

Die AG

RASMGesellschaftsformenLeave a Comment

Unfall am SChreibtisch

– nicht nur für Giganten und großes Kapital geeignet. Vielen ist sie als die allein zu Großkonzernen und Banken passende Gesellschaftsform bekannt – doch ganz zu unrecht. Mit ihrer mehrschichtigen Organisation, die es erlaubt, Beratungskompetenz in ein Unternehmen einzubinden und damit Generationswechsel fließend zu vollziehen, ist sie für den Mittelstand bestens geeignet. Mit der Stückelung in Aktien, die ohne großen … Weiterlesen

Risiken und Probleme als GbR-Gesellschafter

RASMGesellschaftsformen2 Comments

Einfach – aber riskant: Warum Sie die Gesellschaft bürgerlichen Rechts besser meiden Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) ist eine einfach, ohne jede Einlage zu gründende Form für wirtschaftliche Kooperationen, dafür in ihren Auswirkungen aber umso komplizierter. Die so ganz einfach, unter Umständen sogar nur mündlich (oder ganz unbewusst) gegründete GbR ist mit einer Ehe vergleichbar. So schön und einfach die … Weiterlesen

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung

RASMGesellschaftsformenLeave a Comment

Unfall am SChreibtisch

Bekannt und beliebt – aber eben „nur“ oder ganz einfach – die Gesellschaft für jeden Zweck Sie gibt es in allen Größen, Branchen und mit den unterschiedlichsten Inhalten: Hotels, Industrieunternehmen, Einzel- und Großhändler, Banken, ja sogar Steuerberater oder Rechtsanwälte, alles organisiert sich in der GmbH Wenn Sie also nicht lange überlegen wollen, keine besonderen Ansprüche an die Organisation erwarten, vor … Weiterlesen

Gesellschaftsformen

RASMGesellschaftsformenLeave a Comment

Unfall am SChreibtisch

Die Wahl der Gesellschaftsform Die richtige Auswahl der Gesellschaftsform ist keine „Formsache“ Denn die Gesellschaftsform bestimmt mit der genauen Struktur von Rechten und Verantwortlichkeiten auch entscheidend die Geschäftsabläufe. Wer hier den erstbesten Formularvertrag wählt und ohne genaue Kenntnis der rechtlichen Bestimmungen eine Gesellschaftsform „aus dem Bauch“ oder etwa nur aus steuerlichen Gründen wählt, nimmt Hindernisse und Gefahren für das Unternehmen … Weiterlesen

Das Einzelunternehmen

RASMGesellschaftsformenLeave a Comment

Wann hat die einfachste Form Sinn, hat sie auch Nachteile? Es ist die Form der meisten Existenzgründer, aber auch die klassische Organisation des Unternehmens, das im Wesentlichen aus den Ideen und dem Handeln einer Person besteht. Meist läuft das Einzelunternehmen aber nicht unter dem Namen des Inhabers, sondern unter einem Kennzeichen, das mehr über die Produkte und Leistungen aussagt, als … Weiterlesen